PAN Seminare Logo

 
 
+ zurück zur Liste

Arbeitsrecht und Personal

PA11-L

Verhaltensbedingte Kündigung - ordentlich und außerordentlich - sowie Abmahnung im Arbeitsverhältnis

Termin
Ort Leipzig / InterCity Hotel
Preis 579,50 €   zzgl. 19% MwSt. (bei Onlinebuchung)
610,00 €   zzgl. 19% MwSt. (regulärer Preis)

   Seminar weiterempfehlen!

Seminardetails

Teilnehmerkreis

Führungskräfte und Mitarbeiter mit Personalverantwortung in Privatwirtschaft und öffentlichem Dienst

Seminarziel

Mit der Kündigung aus Gründen im Verhalten des Arbeitnehmers wird ein wichtiger Teilbereich des Kündigungsrechts, der zum ständigen Alltagsbedarf je­der Personalabteilung gehört, komprimiert, aber thematisch breit angelegt, dargestellt. Die aktuellen Anforderungen der Recht­sprechung an Arbeitgeberkündigung und Abmahnung und deren praktische Ausgestaltung werden für die betriebliche Praxis umsetzbar gemacht.

Seminarinhalt

Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen

  • 'kündigungsgeeignete' Verhaltens- und Leistungsmängel
  • Diff.: Kündigung ordentlich / außerordentlich / fristlos / hilfsweise ordentlich                   
  • Umdeutung außerordentlicher in ordentliche Kündigung / Voraussetzungen
  • Verschulden / Vorwerfbarkeit des Fehlverhaltens? / Rechtsirrtum?
  • 'ultima ratio' - Vermeidbarkeit der Kündigung / mildere Mittel?
  • Wann Abmahnerfordernis?
  • Die vorherige 'einschlägige', vergeblich gebliebene Abmahnung
  • Schwere Pflichtverletzung + Vertrauensbereich: ggf. Abmahnung entbehrlich!
  • Interessenabwägung: Die Faktoren / negative Verhaltensprognose
  • Spez.: Verdachtskündigung, Druckkündigung (neue Rspr.)

 

Besondere Voraussetzungen der außerordentlichen Kündigung

  • Der verhaltensbedingte 'wichtige Grund' – strenge Anforderungen
  • Kündigungserklärungfrist 2 Wochen
  • außerordentlich = fristlos? / außerordentlich mit Auslauffrist kündigen?
  • Besonderheiten bei 'ordentlich unkündbaren' Arbeitnehmern

 

Zahlreiche Fallbeispiele verhaltensbedingter Kündigungsgründe

Eigentums- / Vermögensdelikte – auch bei Geringwertigkeit? (Fall 'Emmely') / Fehlverhalten bei Krankheit / unerlaubte Nebentätigkeiten – auch während Krankheit / unerlaubte Urlaubsnahme / Tätlichkeiten im Betrieb / Beleidigung / Einschalten der Presse / Anzeigen gegen Arbeitgeber / Vorteilsnahme / Bummelei / Schlecht- und Minderleistung / Arbeitsverweigerung / sexuelle Belästigung / Missbrauch von EDV- und Kommunikationseinrichtungen / sonst. Nebenpflichtverletzungen / außerdienstliches Verhalten …  – neue BAG-Urteile!

  • Beweislast im Prozess, insbes. bei Rechtfertigungsgründen des Arbeitnehmers

 

Die arbeitsrechtliche Abmahnung

  • Gestaltung der Abmahnung: Rügefunktion, Warnfunktion, Dokumentation
  • Abmahnberechtigung / Typische Fehler bei der Abmahnung
  • Vorherige Anhörung und Gegendarstellung; taktische Überlegungen...
  • Anspruch auf Entfernung einer Abmahnung aus der Personalakte
  • Wirkungsdauer und Verweildauer einer Abmahnung in Personalakte – diff.!
  • Arbeitgeberinteresse an langjährigem Verbleib der Abmahnung jetzt anerkannt!
  • Warnfunktion trotz  fehlerhafter Abmahnung und bei unwirksamer Kündigung
  • Verbrauch des Kündigungsrechts durch Abmahnung

Methode

Systematisches Intensiv-Seminar mit strikter Praxisorientierung. Kurz-Übersichten und Ablauf­schemata; ausführliches Seminarscript mit Nachweis der aktuellen Rechtsprechung.

Die Seminarstruktur erlaubt dem Einsteiger ebenso die Teilnahme wie sie dem erfahrenen 'Personaler' die Aktualisierung und Vertiefung seines Wissens gewährleistet.